Bemalung der Büste des Gebirgsjägers von Young-Miniatures in 1:10

Es ist immer wieder erstaunlich und faszinierend, was die Modelleure von Figuren und Büsten aus Fernost, sprich hauptsächlich Korea, für die Bemalungskünstler mit ihren “Wunderhänden” an Kunstwerken schaffen. Sowohl Young-Miniatures und Sang-Eon Lee von Life Miniatures haben Büsten kreiert, dass Einem schier der Mund offen stehen bleibt. Präzise im Detail gilt das vor Allem, was die Gesichter angeht. Es versteht sich von selbst, dass das Mekka der Figurenbemalung und der dazugehörigen Fachliteratur, in diesem Falle die “Berliner Zinnfiguren”, diese fabelhaften Miniaturen in ihrem Sortiment führen. Sämtliche Büsten und Figuren, sei es von Young oder Life, stellen berühmte Personlichkeiten aus den unterschiedlichsten Epochen der Weltgeschichte dar. Dazu gehören auch die beiden Weltkriege und ich kann nur immer wieder betonen, dass Soldaten, Kommandeure sowie die dazugehörigen Waffen und Divisionszeichen ausschließlich der Geschichte geschuldet sind. Niemand, der Büsten und Figuren aus dieser Zeit, die wir nicht wegdenken können, bemalt, ist ein Kriegsverherrlicher oder dergleichen. Wie ich schon beim letzten Mal klargestellt habe, handelt es sich bei der Bemalung inzwischen um hohe Kunst. Und so soll es auch sein und bleiben.

Die Büste, die ich hier allen Bemalungskollegen präsentieren möchte, stammt von Young-Miniatures im Maßstab 1:10. Auf der Verpackung wird das gute Stück als SS-Gebirgsjäger bezeichnet, was nicht ganz stimmen kann, denn es fehlen die entsprechenden Abzeichen. Ich würde den Kameraden eher nach Monte Cassino in die sogenannte “Gustav-Linie ” einorten. Aber bitte, keine Erbsenzählerei von mir: Es handelt sich um eine großartige Büste, sauber gegossen und vorallem hervorragend modelliert, was man an der Darstellung des Bartes feststellen kann. Die üblichen Angüsse werden natürlich wie immer entfernt und wer über eine Mini-Mot verfügt, ist in wenigen Minuten damit fertig. Da es sich um Resin handelt, wird beim Schleifen eine Menge Staub abgesondert. Hier also etwas vorsichtig sein (Mit Masken kennen wir uns ja mittlerweile bestens aus!). Was meiner Meinung nach am Allerwichtigsten ist: Nach dem Zusammenbau der Büste (oder auch davor) unbedingt mit Seifenlauge und einer weichen Bürste säubern, damit auch die letzten Rückstände vom Gießen entfernt werden, nur so kann dann die evtl. Grundierung am besten haften. Aber wem erzähle ich das !?

Das MG 34!

Müßig, darüber ein Wort zu verlieren, außer dass man beim Entfernen der Gußgrate vorsichtig sein sollte, da das Material sehr empfindlich ist. Ebenso ist dann auch später beim Anpassen des MG´s über der Schulter unbedingt aufzupassen, damit der Gurt richtig sitzt. Daher unbedingt vorher etwas “trocken” probieren, ob nicht hier und da noch etwas nachgearbeitet werden muß.

Liebe Freunde , dies war nur eine kleine Anmerkung, was die Vorbereitung der Büste zur Bemalung betrifft.

Zur Bemalung selbst und nur soviel: Jeder hat seinen eigenen Stil und seine eigene Vorgehensweise. Der Eine beginnt mit dem Torso, der Andere mit dem Gesicht. Der Eine beginnt im Gesicht mit Licht und Schatten, ehe er sich um die Augen kümmert, der Andere macht es umgekehrt. Jeder besitzt seine eigene Technik und benutzt die Pinsel seiner Wahl. Während die einen Enamel und Ölfarbe bevorzugen, schwören andere wiederum auf Acryl. Aber am Ende steht nur Eines: das Ergebnis! Ich selbst habe für diese Büste Vallejo Model-Color Faben verwendet. Ach was rede ich! Ich benutze Vallejo schon immer. Ich hoffe, dass Euch die Bilder vom Zusammenbau bis zur Bemalung inspirieren und Ihr für Eure künftigen Figuren und Büsten etwas “mitnehmen” könnt.

Aber Eines muß ich noch “los werden”. Diese Büste des Gebirgsjägers ist alles Andere als leicht zu bemalen und erfordert vor Allem Eines: Geduld ! Man sollte generell, gerade bei solchen Kunstwerken, mit der Bemalung äußerst langsam und sorgfältig arbeiten, denn diese Büsten sind so hervorragend modelliert, dass sie eine schlechte Bemalung nicht verdient haben. Wer sich mit Pinseln, auch was deren Reinigung betrifft, noch nicht so schlüssig ist, sollte das Team der Berliner Zinnfiguren zu Rate ziehen. Es steht immer hilfreich zur Seite.

Dank geht an meinen Freund Joachim Goetz für seine “Super-Blogs” und den “Berlinern” in der Knesebeckstraße für ihre stets fabelhafte Beratung und Allem, was dazu gehört.

Viel Erfolg Euch beim Bemalen und bleibt Alle gesund!

Frithjof Greiner

Die Figur ist erhältlich unter: https://www.zinnfigur.com/Vollfiguren/Bausaetze/Young-Miniatures/SS-Gebirgsjaeger.html

Veröffentlicht in Werkbank.

2 Kommentare

  1. Hallo Frithjof,

    Super Bemalung, Hut ab! Sehr inspirierend, was du hier zeigst! Freue mich schon auf deine nächste Arbeit!

    Gruß Fedja

  2. Hallo Fedja,
    schön, daß es Dir gefällt ! War ja auch nicht leicht zu bemalen. Als Nächstes erscheint ” Max Wünsche ” von Life- Miniatures. Viel Erfolg Dir beim Bemalen !
    Gruß
    Frithjof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.