“Panthers” • Das neue Modellbaubuch von “Ammo” über die “Panther”- Bausätze von Takom.

Achtung, liebe Modellbaufreunde des gepflegten und perfekten Militärmodellbaus! “Panzer marsch” heißt es wieder einmal.  Im wahrsten Sinne des Wortes. Kaum hat man sein letztes Modell fertiggestellt und freut sich am gelungenen Tarnanstrich sowie der perfekten Alterung oder Verwitterung seines “Tigers” oder “Panthers”, präsentiert uns “Ammo”, sprich Mig Jimenez, einen brandneuen Brüller über den besten Kampfpanzer des Zweiten Weltkrieges. Zu diesem Schluß kamen mittlerweile Militärhistoriker weltweit: Der “Panther”. Waren beim Unternehmen “Zitadelle” im Juli 1943 die technischen Mängel so gut wie noch nicht beseitigt, avancierte er nach deren Behebung zu einem wahren “Star”. Sämtliche Gegner von damals, besonders an der Invasionsfront waren sich einig. Der “Panther” war ein gelungener Wurf. Sogar der eisenharte sowjetische General Schukow musste zugeben, dass jeder T-34 ausgespielt hatte, der dem “Panther” vor’s Rohr kam. Wen wundert es da noch, dass seit dem Bestehen des Militärmodellbaus neben dem “Tiger” der “Panther” auf keinem Wettbewerb und in keiner Publikation fehlt. Modellbauer in aller Welt nehmen sich ständig dieses berühmten Panzers an. Und es hört nicht auf. Im Gegenteil: Es wird immer perfekter.

Zum neuen Buch selbst!

Man muss Hans-Günther Scholz und seinem Team der “Berliner Zinnfiguren” schon fast auf Knien danken, dass es uns gerade jetzt in dieser irren Corona-Zeit mit immer neuen Bausätzen und großartiger Literatur versorgt. Und ich bin sicher, dass gerade diejenigen, die in dieser verrückten Situation zu Hause bleiben MÜSSEN, trotz alledem zu einem neuen Hobby finden. Sei es im Modellbau oder im Bemalen von Figuren. Und ich bin auch felsenfest davon überzeugt, dass in nicht Wenigen von uns plötzlich eine bisher nicht entdeckte Begabung schlummert. In solch einem Fall hat dieser Irrsinn auch etwas Positives an sich. Und gleich vorneweg: Lasst Euch dieses großartige Buch, auf das ich gleich eingehen werde, zu Weihnachten schenken. Und vielleicht den passenden Bausatz dazu . Die “Berliner” stehen Jedem hilfreich zur Seite.

Nun aber endlich zum Buch!

Als im Jahre 2012 vom Canfora-Verlag eine Publikation über verschiedene Panther-Dioramen erschien, dachte auch ich, dass dies der Höhepunkt im Militärmodellbau sei und die Fahrzeuge an Detaillierung nicht mehr zu überbieten seien. Also sog ich die Bilder ständig in mich auf. Später erschienen dann die großartigen Bände der “Enzyklopädie” von MIG und spätestens da wurde mir klar: Es geht noch mehr! Nachdem nun aber Takom in der letzten Zeit in atemberaubender Schnelligkeit die gesamte “Panther-Familie” in Bausätzen auf den Markt warf, wird  nun auch gleichzeitig dieses neue Buch präsentiert.

Diese Publikation ist eine wahre Augenweide. Der englische Text liest sich mit normalem Schulenglisch problemlos. Die Bilder sind phantastisch. Alleine schon der Index ist hervorragend übersichtlich gestaltet. Ein Vorwort von Charlie Pritchett eröffnet den Reigen über Takom`s Panther-Familie, gefolgt von den vorhandenen Bausätzen und Original-Fotos. Es wird mit der farblichen Behandlung der Inneneinrichtung fortgefahren, die von Sergiusz Pecek präsentiert wird. Die auf Seite 46 fertig gezeigte Inneneinrichtung ist phantastisch, ebenso das auf Seite 50 seitlich aufgeschnittene Modell von Charlie Pritchett.

Ich will mich weiterhin möglichst kurz fassen, denn man soll ja das Buch selbst studieren. Es sei nur noch soviel gesagt: In diesem Band ist alles vertreten, was man für den “Panther” braucht. Kettenzusammenbau und farbliche Behandlung, ebenso die korrekte Bemalung der Werkzeuge. Bergepanther und Flak-Panther sind mit von der Partie. Besondere Aufmerksamkeit sollte man der Motoren-Gestaltung schenken.

Hervorragend gelungen sind auf Seite 98 der Panther Ausf. A von Bernhard Lustig und der Jagdpanther Ausf. G 1 von Mario Eens. Aber kurzum. Das gesamte Buch ist ein Muß. Man wird einfach inspiriert, aus seinen Modellen das Beste “herauszuholen”. Mittlerweile ist von Mig in gleicher Form eine Publikation über die “Tiger-Familie ” von Rye-Field-Models erschienen. Wir sehen , es geht Gott sei dank immer weiter. Am Schluß dieses Bandes findet der Modellbauer noch 49 Farbfprofile über den “Panther”, sodass sich niemand mehr über die Farbschemata den Kopf zerbrechen muß.

Fazit: Also lasst Euch dieses großartige Buch unter den Weihnachtsbaum legen und freut Euch über diese fabelhafte Publikation. Dank geht an meinen Modellbaufreund Joachim Goetz für seine mittlerweile unschlagbaren Blogs sowie an das Team der “Berliner Zinnfiguren” für seine immer tolle Beratung und reibungslose Lieferung.

Euch allen viel Spaß mit Euren “Panthern”.

Bleibt gesund

Frithjof Greiner

Veröffentlicht in Andruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.