8181/54228 Irokesen Krieger Altores Studio

Die Irokesen, auch als Leute des Langhauses bezeichnet, sind nordamerikanische Indianer, die einer gemeinsamen Sprachfamilie angehören. Ihre Jagdgründe befanden sich rund um die Seen Ontario, Huron und Erie in den heutigen Staaten New York und Pennsylvania und im südlichen Ontario, sowie in Québec in Kanada. Fünf, später sechs Irokesenstämme waren Mitglieder der Irokesen-Konföderation oder Irokesenliga, welche sich aus den Cayuga, Mohawk, Oneida, Onondaga, Seneca und später Tuscarora zusammen setzte. Der Name Irokesen stammt vermutlich von deren Feinden, den Algonkin. Aus dem Algonkin-Wort Iroqu, was so viel wie Klapperschlange bedeutet, wurde im Französischen Iroquois. Obwohl die Loyalitäten zwischen Briten, Franzosen und Amerikanern innerhalb der Konföderation wechseln konnten, waren die Irokesen eher Verbündete der Briten. Insofern darf auch unterstellt werden, dass unser indianischer Freund einen französischen Uniformrock trägt, wofür auch dessen Schnitt spricht. Sein Gesichtsschnitt übrigens ist eindeutig indianisch, oh pardon first nations äh like. Der Kamerad besteht aus 16 kleinen Teilen, das müsste nicht sein, hier hätte man sparen können. Leider passt der Krieger auch nicht ganz in den kleinen, gleichwohl geschmackvollen Sockel. Gussqualität und Passgenauigkeit sind okay, leider aber gibt es überflüssige Angussteile. Alles in allem eine ordentliche Figur, die man in ihrer Art schon häufiger gesehen hat.

Posted in Ausgepackt.

发表评论

电子邮件地址不会被公开。 必填项已用*标注