Streit um Glauben und Macht

Das Heerwesen im Dreißigjährigen Krieg

Das Dölitzer Zinnfigurenmuseum gehört zu den größten Museen seiner Art in Europa. Auf drei Etagen werden über 100.000 Zinnfiguren präsentiert. Die kunstvoll gestalteten Einzelfiguren und Zinnfigurendioramen laden zu einer Reise durch die Menschheitsgeschichte ein.

Anlässlich des 400.Jahrestages des Beginns des Dreißigjährigen Krieges gestalten die Zinnfigurenfreunde Leipzig e.V. vom 02.06.2018 bis zum 19.12.2018 eine Sonderausstellung zur militärischen Seite des Krieges. Hier werden mit Zinnfiguren und Grafiken die Soldatentypen, taktische Aufstellungen, militärische Hierarchien, Bewaffnungen sowie Szenen aus dem militärischen Leben gezeigt. Schwerpunkt bilden dabei einige Dioramen zur Stadtgeschichte bzw. der näheren Umgebung von Leipzig.

Ein Buch zu diesem Thema, herausgegeben vom Verein, bietet ebenfalls ein exzellent illustrierten Überblick über Zinnfiguren zum Dreißigjährigen Krieg:
Das Heerwesen des 30-jaehrigen Krieges dargestellt in Zinnfiguren 1618-1648

Am 16.11.2018, Beginn 18 Uhr,  wird in den Gemäuern des Torhauses Dölitz ein Vortrag “Leipzig und die Schweden im Dreißigjährigen Krieg” durch Roland Sennewald gehalten. Gäste sind herzlich willkommen.

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.