Dioramica – Geschichte in Miniaturen e.V. von Wolfgang Meyer

Im Jahr 2012 suchten wir für unsere großen Dioramen zur „Völkerschlacht bei Leipzig“ adäquate Ausstellungsräume, was sich allerdings wegen der schieren Größe der Dioramen äußerst schwierig gestaltete. So gründeten Patrick Ullrich und Wolfgang Meyer den Verein „Geschichte in Miniaturen e.V.“, und gestalteten ihr eigenes Dioramenmuseum in Hann. Münden, da wo sich Fulda und Werra zur Weser vereinigen.

Im Frühjahr 2014 konnte unser Museum dann eröffnet werden und es kamen neben den drei großen Dioramen zur Völkerschlacht immer mehr historische Dioramen hinzu.
Wir vom Verein „Geschichte in Miniaturen“, haben es uns zur Aufgabe gemacht, historische Gegebenheiten der Weltgeschichte im Maßstab 1/72 mit vollplastischen Figuren darzustellen. Dabei sind unsere Figuren sowie das Zubehör aus Zinn und werden meist durch befreundete Figurenmodelleure nach unseren Vorgaben gemastert und abgegossen. Wir hatten weiterhin den Anspruch an uns gestellt, diese Dioramen zwar maßstäblich, aber mit Figuren, Gebäuden und Gelände 1 zu 1 darzustellen. So wird bei uns zum Beispiel ein österreichisches Battalion während der Völkerschlacht mit 1056 Soldaten auch mit 1056 Figuren dargestellt. Mit allen Offizieren, Unteroffizieren, Trommlern und Sappeuren, alle in ihren vorgeschriebenen Formationen. Dadurch wurden unsere Dioramen natürlich schon sehr groß, so zum Beispiel „Cröbern 1813“ mit mehr als 20 000 Figuren auf über 50 qm und „Möckern 1813“ mit 13 500 Figuren auf 35 qm Fläche.

Die Schlacht von Cröbern

Im Laufe der letzten Jahre kamen dann immer neue Dioramen hinzu, so, dass wir nun viele weitere Epochen der Weltgeschichte im Diorama zeigen konnten. Jetzt hatten wir ein wunderschönes Museum mit 1/72er historischen Dioramen, welches bei den Dioramenbauern weltweit großen Anklang fand.  So kam uns im Jahr 2015 die Idee, die europäischen Dioramenbauer, welche ebenfalls im Maßstab 1/72 arbeiten, alle an einem Ort zusammen zu bringen. Was bot sich da besser an, als unser Dioramenmuseum. Dazu hatten wir auch einen Hotelbetrieb unter einem Dach, so, dass auch alle logistischen Vorgaben für solch ein Event erfüllt werden konnten. Unser Anschreiben an die nationalen und internationalen Dioramenbauer, Figurenmodelleure sowie Figurenhändler wurde zu einem Selbstläufer. Die Resonanz war riesengroß und fast alle sagten ihre Teilnahme zu.

Marc Claus, Francesco Messori und Jörg Schmäling.

 

So wurde die DIORAMICA geboren.

So konnte dann die 1. DIORAMICA am 19. und 20. November 2016 in unserem Dioramenmuseum starten. Wir hatten die besten internationalen 1/72 Modelleure vor Ort, die ihre Kunst demonstrierten. Fast alle einschlägigen Händler für Figuren und Zubehör waren anwesend, so waren für Besucher und Teilnehmer umfassende Einkaufsmöglichkeiten gegeben. Das Herzstück waren aber die fantastischen Dioramen der europäischen Künstler, die so noch nie zu sehen waren. Hunderte von tollen Dioramen wurden gezeigt, von den großen Dioramen mit über 20 000 Figuren bis hin zu kleinen Vignetten. Alles kleine Kunstwerke!
Dazu gab es einen Dioramenwettbewerb, der durch eine Jury bewertet wurde und einen „Best of Show“ Publikumspreis. So bekamen alle Teilnehmer und Besucher einen Bewertungsbogen auf welchem sie ihre drei Favoriten unter den Dioramen auswählen konnten.

Teilnehmer der 1. DIORAMICA.

 

Alles in Allem war die 1.DIORAMICA ein Riesenerfolg, so, dass alle Aussteller, Händler, Modelleure und viele Besucher die Bitte äußerten, diese Veranstaltung zu wiederholen. Da wir als Veranstalter auch noch nie solch eine hoch qualitative und harmonische Veranstaltung erlebt hatten, war es für uns ein Bedürfnis dieser Bitte sofort nach zu kommen. Um den Dioramenbauern aber genug Zeit zu lassen um neue Kunstwerke zu schaffen, möchten wir die DIORAMICA im Zweijahresryhtmus veranstalten. So gibt es diese Dioramen- und Figurenausstellung jeweils im Wechsel mit der Zinnfigurenbörse in Kulmbach!
So findet auch die 2. DIORAMICA dieses Jahr am 17. und 18. November 2018 in den Räumlichkeiten unseres Museums und vielen weiteren Räumen des Hotels „Schmucker Jäger“ in Hann. Münden statt. Über unser Programm, teilnehmende Händler, Modelleure und Aussteller hier demnächst mehr.
Es wird noch größer und spektakulärer als beim letzten Mal werden, soweit können wir schon mal versprechen.

Weitere Informationen unter: http://www.dioramica.de

Für den Verein, Geschichte in Miniaturen e.V.,

Wolfgang Meyer

Diorama von Rüdiger Fischer.

 

Diorama von Rüdiger Fischer.

 

Diorama von Ray Caruana.

 

Diorama von Michael Vogt.

 

Diorama von Erik Trauner.

 

Diorama von Erik Trauner.

 

Diorama von Erik Trauner.

 

Diorama von Erik Trauner.

 

Diorama von Egbert Balzar.

 

Posted in Museums-Tipp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.