Im Morgengrauen 1814 • Französischer Elitehusar im Maßstab 1:16 • Bemalt von H. Schwarz

Im Morgengrauen 1814
 
 
Französischer Elitehusar “Schutzgarde von Napoleon Bonaparte”, Skulptur von Maurice Corry im Maßstab 1:16 von Mitches Military Models.
 
 
Meine Aufgabe war es diese herausfordernde Reiterfigur vor allem malerisch in Balance zu bringen.
Ich denke, das ist mir eindrucksvoll gelungen.
 
Besonderheiten zum Reiter:
 
Die Säbelklinge habe ich aus 1 mm starkem Birnbaumholz gefertigt. Einlegearbeiten eingefräst und mit Applikationen modelliert. Ebenso habe ich die Steigbügel gefräst. Die Pferdetränse aus Messing habe ich ebenfalls selbst gefertigt. Zusätzlich habe ich am unteren Ende des Brustgurtes einen Karabiner angebracht. Es war eine sehr anspruchsvolle Arbeit.
 
 
Diesen Husaren widme ich Gordon Mitchell von RDG Miniatures, da er mich damals mit seinen anerkennenden Worten sehr motiviert hat.
 
Ich hoffe es freut Euch mein Werk zu sehen.
 
Euer Holger Schwarz
 
Veröffentlicht in Werkbank.

6 Kommentare

    • Herzlichen Dank Frithjof für Deine Wertschätzenden Worte . Ich bemühe mich sehr , meinen Figuren malerisch eine
      Persönlichkeit zu verleihen und ihnen eine Lebendigkeit zu geben . Jede neue Figur ist eine Herausforderung
      für mich . Anders gesagt ist es eine vor zu bereitene Rolle , in die ich mich hineinversetze um sie voll und ganz
      zur Geltung zu bringen .

      Auch Dir wünsche ich weiterhin viel Erfolg und vor allem Freude in dieser schönen Kunst

      Herzliche grüße Holger

  1. Hallo zusammen,

    das ist ein Offizier der 7. französischen Husaren.
    Eine sehr schön bemalte Figur und auch Pferd – nir die Muskete passt nicht.
    zu dem Offizier.

    Gruß
    Thomas Mischak

    • ich bedanke mich bei Dir Thomas für Deine Anerkennung und Deine Geschichtliche Information , was die Ausstattung
      dieses Husaren betrifft . Bei aller Recherche ist es nicht immer einfach den absoluten Volltreffer zu landen .

      Herzliche Grüße und alles Gute für Dich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert