“Kampfpause” Stavelot / Ardennen Dezember 1944 • Grenadier der “Kampfgruppe Hansen ” Life – Miniatures 1:10

Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, daß die Erwähnung von Waffen-SS Verbänden oder Divisionsabzeichen rein der Militärgeschichte geschuldet sind. Von jeglicher Kriegsverherrlichung wird sich distanziert.

Am 16.Dezember 1944 beginnt frühmorgens mit einem gewaltigen Feuerschlag der deutschen Artillerie die Ardennen-Offensive. Wie gelähmt über die Wucht des deutschen Angriffes suchten die amerikanischen Streitkräfte ihr Heil in panischer Flucht vor allem vor den vorpreschenden Panzern der Kampfgruppen Peiper, Knittel und Sandig. 250.000 deutsche Soldaten waren auf dem besten Wege, die komplette amerikanische Armee aufzureiben. Der amerikanische Kongreß bereitete angesichts der anfänglichen deutschen Erfolge bereits die Rückführung der US-Streitkräfte in die Heimat vor. Das Auftauchen der schweren deutschen “Königstiger” und “Panther” stiftete zusätzliche Panik und Verwirrung, was dazu führte, dass in den ersten Tagen der Offensive 70.000 amerikanische Soldaten gefangen genommen wurden. Doch bereits nach Tagen kam die Offensive ins Stocken. Treibstoff- und Munitionsmangel sowie aufgeweichte und verstopfte Straßen bestimmten nun den weiteren Verlauf. Nach den Anfangserfolgen machte sich auch in den Gesichtern der Grenadiere Resignation breit, was man auch dieser Büste ansehen kann. Wobei wir nun beim Thema wären.

Die Büste im Maßstab 1:10 stammt von Life-Miniatures und aus dem Hause “Berliner Zinnfiguren”. Sie ist hervorragend modelliert und zeigt einen Grenadier der “Kampfgruppe Hansen” in einer Kampfpause. Er genehmigt sich ein Stück Brot und eine Zigarette, die ich ihm nachträglich “spendierte”. Seinem Gesichtsausdruck ist zu entnehmen, dass er sich Gedanken darüber macht, was noch auf ihn zukommt. Kampf, Verwundung oder Gefangenschaft ?

Vorbereitung und Bemalung

Ich habe diese Büste bereits im März letzten Jahres auf einer Modellbahn- und Modellbauausstellung der “Coburger Eisenbahnfreunde ” angefangen zu bemalen und dann beiseite gestellt, um andere Objekte fertig zu stellen. Letzte Woche habe ich den Kameraden wieder zur Hand genommen und zu Ende gebracht.

Der Grenadier trägt die Tarnschlupfjacke in den Herbsttarnfarben. Es kann jeder sein Muster auswählen, das er gerne hätte. So etwa das Erbsen-, Platanen-, Rauchtarn- oder Palmenmuster. Doch kommen wir erst zur Gesichtsbemalung. Ich verwende wie immer die hervorragenden Vallejo-Farben.

In einigen vorangegangenen Blogs habe ich immer wieder meine Methode der Figuren- und Büstenbemalung beschrieben. Darauf möchte ich dieses Mal verzichten, denn jeder von Euch hat seinen eigenen Stil. Was ich aber auf das Wärmste empfehlen kann, sind zwei Bücher , die ich gestern von meinem “Mekka der Figuren und Literatur”, den Berliner Zinnfiguren, zugesandt bekam: Es sind von Mr. Black Publications zum Einen der “Painting-Guide” Vol.1. Hier wird Schritt-für-Schritt die Gesichtsbemalung eines Panzerkommandanten von Sang-Eon Lee beschrieben, wobei den verwendeten Farben sehr breiter Raum gegeben wird. Absolut zu empfehlen. Des Weiteren, ebenfalls von Mr. Black, das Scale Model Handbook Theme Collection Vol.5. Ab Seite 34 die tolle Bemalung von Panzer-Ass Michael Wittmann von Man Jin Kim. Ich werde diese beiden Bände in einem gesonderten Blog besprechen. Überhaupt findet man in der Mr. Black-Reihe Alles, was man für die Bemalung in Sachen Gesicht und hauptsächlich Uniformen an Farben benötigt. Das Team der Berliner Zinnfiguren wird Jedem mit Rat und tat zur Seite stehen. Also laßt Euch beraten und nicht vergessen: Geduld beim Bemalen zahlt sich immer aus. Es wird von Mal zu Mal besser werden.

Ich hoffe, diese Büste inspiriert und ich wünsche Allen viel Erfolg.

Viel Freude und bleibt gesund !

Frithjof Greiner

Die Figur ist erhältlich unter:

https://www.zinnfigur.com/Nach-Hersteller/Life-Miniatures/Infanterist-in-den-Ardennen.html

Veröffentlicht in Werkbank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.