Max Wünsche in 1:16 von Life Miniatures • Bemalt von Frithjof Greiner

Durchforstet man das einmalige Figurenangebot der “Berliner Zinnfiguren”, kann man nur staunen, was es für begabte Figuren- und Büstenmodelleure, hauptsächlich aus Korea, gibt. Nicht nur, dass diese Figuren bzw. Büsten als absolute Kunstwerke zu bezeichnen sind, es wurden auch Persönlichkeiten in verschiedenen Maßstäben geschaffen, die in der Geschichte, hauptsächlich in der Militärgeschichte, ihre Rolle spielten. Ich denke z.B. an Blücher, Hindenburg (Karsten Pöpping hat ein tolles Kunstwerk geschaffen), McArthur und jetzt in diesem Fall von Life Miniatures die unglaublich lebensechte Figur des Ritterkreuzträgers der “LAH” Max Wünsche!

Kurz zu dessen Person :

Max Wünsche wurde 1914 in Kittlitz in der Oberlausitz geboren, kam 1936 in die Kradschützenkompanie der “Leibstandarte” und befehligte in der dritten Schlacht um Charkow 1943 ein Panzerregiment der “LAH”. Legendär sein Durchbruch bei Alexejewka, wo er das VI. Sowjetische Garde-Kavallerie-Korps in die Flucht schlug und so den Kommandeur der Aufklärungsabteilung der “LAH”, Kurt Meyer, aus der Einkesselung befreite. Im Juni 1944 wurde er mit der Aufstellung der 12. SS-Panzerdivision “HJ” in Beverloo /Belgien beauftragt, mit der er dann anschließend in die Kämpfe in der Normandie marschierte. Er verhinderte am 28. Juni 1944 die Bildung eines feindlichen Brückenkopfes über die Orne und erhielt am 11. August 1944 das Eichenlaub zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes. Er geriet nach einer Beinverwundung in britische Kriegsgefangenschaft und baute nach dem Krieg ein erfolgreiches Industrieunternehmen in Wuppertal auf. Er wurde am 17. April 1995 zur “Großen Armee” abberufen und ist auf dem Münchner Nordfriedhof bestattet.

Zur Figur im Maßstab 1:16 !

Wie immer von Sang-Eon Lee auf das Präziseste modelliert, läßt Einem vor Allem das Gesicht nur noch staunen. Vergleicht man nach dem Zusammenbau die fertige Figur mit Originalfotos, bleibt Einem einfach “die Spucke” weg. Jeder militärgeschichtlich Interessierte kennt Fotos von Max Wünsche mit Pelzmütze und der legendären Lederjacke mit Pelzkragen. Auf die Jacke komme ich noch zu sprechen.

Bemalung!

Wie immer möchte ich betonen, dass jeder seine eigene Methode besitzt. Wichtig ist nur, dass die gesamte Figur von Gußgraten, bzw. Gußblöcken peinlichst befreit und darüber hinaus mit Seifenlauge gründlichst gesäubert wird. Dies und eine hauptsächlich fettfreie Oberfläche sind die Voraussetzungen für eine gelungene Bemalung. Die Wahl der Farben, ob Acryl, Öl oder Enamel bleibt Jedem selbst überlassen. Nur soviel: In der letzten Zeit habe ich die Grundierung von Vallejo Black verwendet und bin vollauf zufrieden damit. Natürlich stehen auch andere Grundierungen zur Verfügung.

Nun komme ich noch kurz auf die Lederjacke zu sprechen: Studiert man Fotos von Max Wünsche erkennt man, dass es sich bei der Jacke um eine Art Velour-Leder handelt und bei genauerem Hinsehen stellt man fest, dass sie ziemlich abgenutzt ist und ein gesprenkeltes Aussehen aufweist. Aber wie kann man ein solches Muster umsetzen? Es gibt zwei Möglichkeiten: Ich habe die Jacke mit einer Mischung aus Vallejo Khaki-Grau und Tan Yellow dargestellt. Danach mit Vallejo German Grey und einem etwas steifen Pinsel ein “getippeltes Muster” aufgebracht. Tipp: Immer vorher auf Küchenpapier austupfen und vorsichtig aufbringen. Danach mit einer dünnen Lasur aus Khaki-Grau und Tan Yellow verblenden und den ganzen Vorgang solange wiederholen, bis man zufrieden ist. Am Schluß mit etwas helleren Punkten die Sache etwas “brechen”. Aber wie gesagt, äußerst vorsichtig vorgehen. Dies ist mein persönlicher Vorschlag. Einfach an einer alten Figur erst einmal ausprobieren.

Möglichkeit Nr. zwei!

In dem großartigen Buch “Figure Painting” F. A. Q. von Kyrill Kanaev findet man unter “Stippling” eine weitere Methode, um Oberflächenstrukturen zu immitieren. Aber das erfordert einige Übung. Und auf Seite 128 findet man eine komplette Figur von Max Wünsche, die als Inspiration dient.

Ich hoffe, dass auch die von mir bemalte Figur dem Ein oder Anderen weiterhilft und als Anregung dient. Ich denke, dass das Betrachten der Bilder mehr dient als das ständige Beschreiben der verschiedenen Maltechniken.

Zum Schluß noch ein Anliegen von mir: Wir leben in einer Zeit, in der die Kreativität in den Hintergrund geraten ist. Das Fernsehen und die Computer haben den größten Teil der Gesellschaft, vor allem die Jugend, fest im Griff. Um einer drohenden Verdummung entgegenzuwirken, hätte ich folgenden Vorschlag zu machen. Da es ja nun nicht mehr allzulange bis Weihnachten hin ist: Wie wäre es, wenn sich auf dem diesjährigen Gabentisch eine Figur oder eine Büste mit Farben, Pinsel, Sockel etc. befände? Vielleicht kommt dem einen oder anderen Elternteil die Erkenntnis, dass es sinnvoller wäre, seinen Nachwuchs mit einem Einsteigerset für die Figurenbemalung zu überraschen und somit eine vielleicht noch schlummernde Begabung zu entdecken? Die “Berliner Zinnfiguren” haben für Alles das Richtige parat. Ein Anruf genügt.

Viel Spaß beim Betrachten von Max Wünsche und viel Erfolg bei Bemalen.

Bleibt alle gesund!

Frithjof Greiner

Hier finden Sie die Figur in unserem Shop:

https://www.zinnfigur.com/Vollfiguren/Bausaetze/LIFEMiniatures/Panzeroffizier-Max-Wuensche-Kharkov-1943.html

Veröffentlicht in Werkbank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.