Paukenschlag auf dem Figurensektor! Tamiyas neue deutsche Infanterie-Gruppe.

Ich schweife jetzt sehr weit zurück in das Jahr 1970. Wer von uns Modellbauern kann sich nicht an die Figuren erinnern, welche sich in den Tamiya-Bausätzen von “Tiger” und “Panther” befanden. Waren die Panzerbausätze schon zur damaligen Zeit große Klasse, fristeten die Figuren eher ein klägliches Dasein. Man schenkte ihnen ehrlich gesagt keine besondere Aufmerksamkeit. Es waren halt “Männchen”, die man, wenn überhaupt, nach vollendetem Panzerbau, noch mit den Einem zur Verfügung stehenden Farben hastig bemalte, um sie dann im Fahrzeug zu platzieren. Man kannte nichts anderes als Emaillefarben und so glänzten unsere damaligen Panzerbesatzungen vor sich hin. Die auch im Rohzustand undetaillierten Gesichter wurden mit Fleischfarbe und die Uniformen schwarz bepinselt. Von Faltenwurf war uns so gut wie nichts bekannt. Damals war das Motto: Drauf mit der Farbe und fertig.

Im Laufe der Jahre, als dann Tamiya mit Neuauflagen der Panzer begann, konnte man inzwischen auch eine deutliche Verbesserung der Figuren erkennen. Mit dem Erscheinen von Francois Verlinden oder Sheperd Paine begann auch eine vollkommen neue Ära der Bemalung. In seinen Magazinen tauchten plötzlich koreanische Modellbauer auf, deren Figurenbemalung für die damalige Zeit eine Sensation war. Und heute? Ständig werden neue Figurenbausätze auf den Markt geworfen, die man nur bestaunen kann. Figuren oder Büsten: Glücklicherweise steht uns in dieser Hinsicht alles zu Verfügung. Und: Die Qualität ist, was die Detaillierung anbelangt, inzwischen nicht mehr zu überbieten. Wobei ich jetzt beim eigentlichen Thema angekommen bin.

Tamiya greift an!

Mein Freund Günther Sternberg meinte nach einem Telefonat, ich solle mir den neuesten Figurenbausatz deutscher Infanteristen von Tamiya zulegen, er wäre genial. Kurzum bekam ich diesen Bausatz wie immer zuverlässig und schnell von den Berliner Zinnfiguren zur Besprechung geliefert und kann nur sagen: Ich war baff!

Unglaubliche Detaillierung!

Schon das Deckelbild der Schachtel ist vielversprechend. Fünf deutsche Infanteristen in verschiedenen Posen. Einer kniend, die anderen vier stehend mit Karabiner und MG 34. Öffnet man den Bausatz, findet man drei graue Gussäste bester Qualität. Zunächst der Bauplan: Die von Tamiya gewohnte äußerst übersichtliche Bauanleitung läßt keine Kritik zu. Absolut genial ist der Faltenwurf der Uniformen und mittlerweile sind auch die Gesichter eine Augenweide. Alles passt, nichts muss nachgebessert werden. Von lästigen Fischhäuten und anderen Graten kann absolut keine Rede sein. Es ist Alles, aber auch Alles topsauber. Durch verschiedene Aussparungen sitzen die Ausrüstungsgegenstände nach dem Anbringen richtig an ihrem Platz. Ein besonderes “Zubrot” sind die Abziehbilder für Schulterstücke, Kragenspiegel etc. Die Passgenauigkeit der Köpfe und der Arme sowie der Stahlhelme sucht ihresgleichen. Handgranatenkisten sind übrigens auch “mit von der Partie”.

Nachdem die Figuren sauber zusammengebaut sind, werden sie vor der Bemalung natürlich von Fettspuren in einem Spülmittelbad und mit einem Pinsel kurz gereinigt. Ich möchte aber ganz allgemein noch etwas zur Bemalung beisteuern: Diese Figuren sind so fabelhaft und sehen so großartig aus, dass man sich mit der Bemalung erstens Zeit nehmen und äußerst sorgfältig arbeiten sollte, denn diese tollen Figuren lassen einfach keine schlampige Arbeit zu. Es wäre wirklich schade um diesen tollen Bausatz. Aber ich denke, jedem gewissenhaften Figurenmaler leuchtet das von selbst ein. Und Neueinsteigern kann ich nur empfehlen: Habt Ihr Fragen zu Farben, Pinseln etc.: Wendet Euch an die Berliner Zinnfiguren. Ihr seid dort bestens beraten.

       

Nicht zuletzt stellt sich natürlich wie immer die Frage : Was mache ich daraus? “Stalingrad-Vignette”? “Mit oder ohne Fahrzeug”? Oder bezieht man ein russisches Bauernhaus mit ein? Man wird sehen.

Ich wünsche allen Modellbaufreunden einen tollen Zusammenbau, eine gelungene Bemalung und viel Freude beim Bau einer Vignette o.ä.

Bleibt alle gesund !!

Frithjof Greiner

https://www.zinnfigur.com/Modellbau/Bausaetze/Tamiya/1-35/Deutsche-Infanterie-1941-42.html

Veröffentlicht in Ausgepackt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.