Tamiya-Neuheit: Panzer IV Ausf. “G” • Ausgepackt von F. Greiner

Tamiya! Dieser Name bürgt einfach für beste Modellbausätze, vorallem auf dem Militärmodellbau-Sektor. Natürlich sind die Produkte anderer Hersteller ebenfalls von herausragender Qualität. Ohne “Schleichwerbung” denke ich da sofort an Dragon, Takom oder auch Border-Models. An Detaillierung sind diese Bausätze einfach genial, weisen sie aber dennoch eine Fülle an zusätzlichen Teilen auf, die dann ohnehin in der Ersatzteilkiste landen. Aber früher oder später werden diese Teile wieder gebraucht, und dann ist man heilfroh, darauf zurückgreifen zu können.

Anders sieht es bei Tamiya aus. Die Bausätze beinhalten die Teile, die auch wirklich verbaut werden. In die Ersatzteilkiste wandert dann das, was durch Ätzteile, Metallketten etc. ersetzt wird. Dazu gehören dann ggf. auch Figuren. Die Tamiya-Bausätze zeichnen sich durch absolute Materialgüte und hervorragende Paßgenauigkeit aus. Bereits in den 70er Jahren waren Tamiya-Panzer bereits der Renner für Modellbauenthusiasten.

So auch der brandneue Panzer IV, Ausf. “G”, der dieses Jahr neben “Hummel und “Nashorn” neu auf den Markt geworfen wurde.

Der Bausatz

Müßig, darüber eigentlich zu diskutieren. Aber selbst über das Neueste muss gesprochen werden. Deshalb mache ich nicht viel Federlesen und komme gleich zum Punkt. Fangen wir beim Bauplan an. Übersichtlich in jeder Hinsicht läßt er sich wie ein Buch blättern.

Alles ist von bestem Druck, gestochen scharf und in deutscher, englischer und französischer Sprache verfasst. Neben diesem Bauplan liegt noch eine Anleitung für die Farbgebung mit bei. In diesem Fall Wüstentarnung und Russlandeinsatz. Mit solch einem Bauplan kann beim Zusammenbau absolut nichts schiefgehen.

Beim Öffnen der Schachtel (hervorragendes Deckelbild übrigens) erwarten Einen 7 Gußäste von bester Qualität.

,

41 übersichtliche Baustufen garantieren eine problemlose Montage der einzelnen Bauteile. Nacharbeit fällt kaum an. Ein besonderes “Zubrot” ist die Lehre für den Kettenzusammenbau, wobei es Jedem selbst überlassen ist, ob er Metallketten etc. verwendet. Dieser Bausatz beinhaltet aber nur die Kettenglieder am Gussast. Selbst die Vinylketten, die inzwischen von einer tollen Qualität sind, sind diesem Bausatz diesmal nicht beigelegt. Wie gesagt steht die Kettenwahl Jedem frei. Ich selbst habe noch eine Packung Einzelgliederketten von Academy irgendwo deponiert. Muss aber nichts heißen.

Aber nun noch zum absoluten Höhepunkt:

Die Figuren! 5 Figuren von größter Detaillierung sind im Bausatz enthalten. Auch hier hat Tamiya nicht nur einen, sondern gleich mehrere Quantensprünge absolviert.

Der langen Rede kurzer Sinn: Ein absolut zu empfehlender Bausatz mit einer großartigen Bauanleitung. Dieses “Arbeitspferd” der deutschen Panzertruppe wird sich sicherlich in dem ein oder anderen Diorama wiederfinden.

Viel Spaß beim Zusammenbau, bei der Bemalung und Alterung.

Dank an Joachim Goetz für seine Super-Blogs und dem Team der Berliner Zinnfiguren für die immer schnelle und zuverlässige Lieferung ob Bausätze, Farben oder Literatur.

Also Schachtel auf und loslegen!

Frithjof Greiner

 

Der Bausatz ist erhältlich unter:

https://www.zinnfigur.com/Modellbau/Bausaetze/Tamiya/1-35/Pz-Kpfw-IV-Ausf-G-fruehe-Produktion.html?listtype=search&searchparam=Tamiya%20Panzer

Veröffentlicht in Ausgepackt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.