Deutsches Afrika-Korps (1941 – 1943) von Ricardo Recio Cardona

Die Bilder bzw. Fotos sprechen eine beredte Sprache. Ich möchte hier nicht besonders weit ausholen, denn der geneigte Leser soll sich sich ja im wahrsten Sinne des Wortes selbst ein Bild machen.

 

Das Buch ist in drei Kapitel unterteilt und wird von “Abteilung 502” verlegt. Das erste Kapitel umfasst die einzelnen Panzerarmeen und ihre Generäle bzw. Kommandeure, während das zweite die einzelnen Kampfhandlungen sowie die Belagerung von Tobruk oder die Kämpfe bei El Agheila und Gazala sowie El Alamein beinhaltet. Das dritte Kapitel widmet sich dann der Bekleidung des Afrika-Korps. Die Bilder sind gestochen scharf und zeigen schonungslos den Zustand von Mensch und Material. Man sieht verdreckte, abgekämpfte Soldaten und vom Sandsturm “Ghibli” “abgeschliffene” Panzer und Radfahrzeuge. Ebenso sind Rommels Gegenspieler Montgomery und Auchinleck mit von der Partie. Der Marsch der “Afrikaner” in die Gefangenschaft ist ebenfalls festgehalten.

Ich komme gleich zum Fazit:

Das Buch ist in englischer Sprache gehalten und ist mit “normalem” aufgefrischten Schulenglisch problemlos zu lesen. Ich würde es in erster Linie als Bildband mit hervorragenden Fotos bezeichnen. Für den Modellbauer eine großartige Vorlage, was Fahrzeuge und vor allen Dingen die Bekleidung bzw. Uniformen betreffen. Man kann dieses Werk nur empfehlen und ich wünsche Allen viel Inspiration, die sich mit dem Thema “Afrika-Korps” beschäftigen.

 

In diesem Sinne Allen viel Begeisterung beim Lesen dieses hervorragenden Bandes!

Frithjof Greiner

https://www.zinnfigur.com/Buecher-Medien/Buecher/1933-1945-2-WK/Deutschland/Cardona-Ricardo-Recio-Deutsche-Afrikakorps-1941-1943-History-Organization-and-Uniforms-of-the-German-Ground-Forces-in-North-Africa.html?listtype=search&searchparam=cardona

Veröffentlicht in Andruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.