Japanischer Korporal mit MG – Irbis Miniatures (IM 75-25)

Unser japanischer Korporal kämpft mit einem sog. MG 26, dass sowohl Einzel- als auch Dauerfeuer schießen konnte, wobei der Lauf allerdings nach 200 Schuss Dauerfeuer gewechselt werden musste. Für heutige Hollywood Blockbuster daher leider völlig ungeeignet. Von der Infanterie wurde es auf einem Teleskop-Zweibein eingesetzt, wie hier gezeigt. Sehr interessant auch, welche Nationen das MG eingesetzt haben. Oder besser nicht eingesetzt haben, das muss ein echter Verkaufsschlager (gewesen) sein. So gab es z.B. ein Exportmodell für Jugoslawien. In Großbritannien gab es später eine Lizenzfertigung.
Na, und Japan als Verbündeter Deutschlands, verfügte ebenfalls über diese Waffe, genauso wie die Wehrmacht und die Waffen-SS. Für diese wurde sie übernommen und weiter produziert.
Der Gesichtsausdruck der Figur kann als typisch asiatisch bezeichnet werden. Äußerlich sehr zurückhaltend, keine Panik, kein Banzai! Geschrei, nix. Auch die Größe, die mit 75 mm angegeben ist, ist asiatisch, denn tatsächlich kommt der Held auf 70 mm. Gut getroffen sind allerdings seine Ausrüstungsgegenstände und die gesamte tropische Uniform. Die gute Gussqualität verhindert Nacharbeiten, nur manches dünne der insgesamt 14 Teile ist leider recht bruchgefährdet. Ein kleiner Sockel mit Sandstruktur liegt bei, man muss also keinen Vogelsand besorgen, um selbst einen zu bauen.

Diese Figur ist erhältlich unter: https://www.zinnfigur.com/Vollfiguren/Bausaetze/Hersteller-G-J/Irbis-Miniatures/Japanischer-Korporal-mit-Typ-96-MG.html

Posted in Ausgepackt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.