Lost Places – Erstellung einer Vignette

Betonflächen findet man überall: Parkplätze, alte Autobahnen, Flugfelder oder Fabrikgelände. Die schnellste und einfachste Art und Weise, solche Oberflächen zu erzeugen, ist die, eine dünnflüssige Gipsmischung in einen Rahmen zu gießen. Wer es extrem realistisch mag, der kann in die Mixtur zusätzlich etwas groben Sand einstreuen. Um das richtige Verhältnis abzustimmen sollte man vorab einige Versuche durchführen. Dieses Diorama stellt eine Szene eines abgelegenen Fabrikgeländes dar, auf dem achtlos Unrat und alte Möbel abgestellt wurden.

Ein Rahmen aus Vierkantleisten dient als Grundgerüst für die Betonplatte. Achten Sie darauf, dass die Leisten fest aufgeklebt wurden. 

Die durchgetrocknete Masse kann nun graviert und bemalt werden. Ein Tipp: Die Plattenfugen diagonal eingravieren! 

Nach Airbrush- und Pinselarbeiten entsteht ein realistisch wirkendes Fabrikgelände, dass zahlreiche Gebrauchsspuren aufweist.

 

Der Müllcontainer stammt vom Sockelshop, der Sessel aus dem Programm von PlusModel und die Pappkartons von Reality in Scale. 

Auf die Details kommt es an. Beachten Sie auch das Moos in den Betonfugen. Erst wurden diese Schwarz ausgemalt und dann gealtert. 

Die scheinbar achtlos herumliegenden leeren Flaschen füllen leere Ecken und geben dem Ganzen den nötigen „Schmuddel-Effekt“! 

 

Joachim Goetz 

Posted in Werkbank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.